Etwas über mich – Tag time

Auch wenn ich nicht direkt getaggt wurde, mache ich hier einfach mal mit. Tine hat auf ihrem Blog einen Tag veröffentlicht, bei dem es um allgemeine Fragen zu unserem Diabetes(monster) geht.

1. Wann wurde dein Typ 1 diagnostiziert?
Am 31.01.2008 vormittags mit dem Messgerät meiner Mutter

2. Wie alt warst du da?
19 Jahre alt

3. Machst du eine Pen- oder Pumpentherapie?
Seit Sommer 2012 habe ich meine Pumpe 🙂

4. Messgerät of choice?
Immer noch das FreeStyle Lite, das ich irgendwann Anfang 2008 von einer Forumsuserin geschenkt bekommen habe 🙂

5. Zuckerfreie Lebensmittel oder keine Kompromisse?
Ich mache eigentlich keine Kompromisse, es sei denn mein Blutzucker ist gerade sehr hoch. Allerdings trinke ich keine Cola/Fanta/Sprite mehr so, eigentlich nur noch ab und an Cola Zero.

6. Lieber höherer oder niedriger BZ?
Am Liebsten natürlich normal, ansonsten eher etwas höher als zuu niedrig.

7. Höchster BZ an den du dich noch erinnern kannst?
Das ist der bei der Diagnose von 489 mg/dl

8. Niedrigster BZ, den du jemals gemessen hast?
26 mg/dl

9. Hast du Verwandte mit Diabetes?
Nur mit Typ 2

10. Hast du Freunde mit Diabetes außerhalb der Doc?
Hier kommt es jetzt darauf an, wie weit man die DOC fasst, ob Foren dazu gehören oder nicht. Im privaten Umfeld außerhalb der DOC habe ich allerdings keine Freunde mit Typ 1

11. Nach dem BZ-Messen: Blut wegwischen oder ablecken?
Geht beides, allerdings habe ich nie etwas zum Abwischen dabei

12. Kohlenhydrate: BE oder KE?
Ich rechne und denke in BE, so wie ich es im Krankenhaus gelernt habe

13. Mg/dl oder mmol/l?
mg/dl, ist einfach eine Gewohnheitssache

14. Offen mit Typ 1 umgehen oder lieber verstecken?
Ich gehe sehr offen mit dem Diabetes um und erkläre bei Fragen auch gerne. Nur auf dumme Kommentare von Menschen, die offensichtlich gar keine Ahnung haben, reagiere ich etwas allergisch.

15. Siehst du Diabetes als Störfaktor im Leben oder als Bereicherung?
Durchaus beides. Er nervt einfach manchmal und man möchte alles aus dem Fenster werfen oder jemand anderem schenken. Das geht eben nicht, dafür beschäftige ich mich jetzt anders mit Lebensmitteln und habe ein anderes Maß für gewisse Dinge in meinem Körper entdeckt.

Ich nominiere hier mal keinen, wenn ihr mögt, macht einfach mit.

Sebastian

Ich bin Sebastian, Blogger bei diasite.de und Typ1-Diabetiker seit Anfang 2008.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − neun =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.